Europadrehkreuz der Chemie- und Pharmabranche: Aircargo Club Deutschland erkundet Luftfrachtlösungen im Industriepark Höchst


Frankfurt am Main, 25. März 2015 – Der Aircargo Club Deutschland (ACD) ermöglicht seinen Mitgliedern detaillierte Einblicke in einen der modernsten und größten Standorte der Pharma- und Chemiebranche in Europa. Auf Einladung der Infraserv Logistics GmbH, dem Komplettanbieter für Logistikdienstleistungen am Standort, besichtigten Vertreter der Luftfrachtbranche den Industriepark Höchst in Frankfurt am Main. 

Neben der Automobilindustrie und dem Maschinenbau zählen die Chemische und Pharmazeutische Industrie zu den Erzeugern der wichtigsten Warengruppen, die Deutschland über den Luftweg verlassen und erreichen. So wurden im Jahr 2013 Erzeugnisse der Pharma- und Chemiebranche im Wert von 20,4 Milliarden Euro per Luftfracht aus und nach Deutschland versendet.

Über die stellenweise sehr komplexen Anforderungen, die im Umgang mit diesen Produkten beachtet werden müssen, etwa in Hinblick auf Temperatursensibilität oder besondere Sicherheitsauflagen, konnten sich die ACD-Mitglieder jetzt vor Ort im Industriepark Höchst informieren. Besichtigt wurde hierbei auch ein vollautomatisiertes Hochregallager, das 70.000 Paletten aufnehmen kann.

„Die Pharma- und Chemiebranche wird für Luftfrachtverkehre weiter an Bedeutung gewinnen. Mit dem Besuch im Industriepark Höchst wollen wir unsere Mitglieder in die Lage versetzen, die Lufttransport- und Abfertigungsprozesse noch besser auf die speziellen Bedürfnisse dieser Waren einstellen zu können“, sagt ACD-Vizepräsident Mathias Jakobi.

„Die unmittelbare Nähe zum Flughafen Frankfurt, einem der weltgrößten Luftfrachtdrehkreuze, sowie die verkehrsträgerübergreifend sehr gute Anbindung tragen maßgeblich zur Attraktivität des Industrieparks Höchst für die Pharma- und Chemiebranche bei. Den Austausch mit den Luftfrachtexperten des ACD unterstützen wir deshalb sehr gern“, sagt Harald Karches, Betriebsleiter und Luftfracht-Sicherheitsbeauftragter bei Infraserv Logistics.

Insgesamt werden jährlich rund sieben Millionen Tonnen an Waren und Rohstoffen sowie Vor- und Endprodukte in den Industriepark Höchst geliefert beziehungsweise von dort in alle Welt geschickt.

Über den ACD

Der Aircargo Club Deutschland (ACD) wurde 1963 als branchenbezogene Interessens- und Diskussionsplattform zur Förderung des Luftfrachtverkehrs gegründet. Die rund 250 Mitglieder sind leitende Unternehmensvertreter der Luftfrachtbranche mit deutschlandweiter oder internationaler Verantwortung. Sie repräsentieren eine Wachstumsbranche, die Menschen, Länder und Industrien verbindet und den freien Welthandel ermöglicht.