Marktentwicklung

Tonnen
2017
Ausladung
Einladung
Vorjahr
Ausladung
Einladung
Vorjahr
Ausladung
Einladung

Obwohl Deutschlands Wirtschaft im letzten Jahr im europäischen Vergleich die stärksten Wachstumsraten aufwies, konnte dies nicht auf das Wachstum bei der Luftfracht übertragen werden. Im Gegenteil, in Deutschland war das Frachtaufkommen (Ausladungen und Einladungen) mit -0,1 Prozent und nur noch 4.438.589 Tonnen leicht rückläufig. Im internationalen Vergleich nahm das Cargoaufkommen an europäischen Flughäfen um +0,5 Prozent zu. Dies spiegelt sich im Rückgang der Ausladungen um -0,8 Prozent wider, während die Einladungen geringfügig um +0,4 Prozent zulegten. Diese Entwicklungen verdeutlichen die hohe politische und wirtschaftliche Unsicherheit in wichtigen Auslandsmärkten für die Luftfracht. Es zeigen sich aber auch hausgemachte Problemstellungen: Restriktive Betriebszeiten und fehlende Einflugrechte für ausländische Frachtairlines führen zu einer Umleitung von Frachtströmen zu Flughäfen in europäischen Nachbarstaaten.